Switched Rack PDU

Rack-PDU mit Schalter bieten neben einer erweiterten Lastüberwachung auch Funktionen für das Ein- und Ausschalten einzelner Ausgänge aus der Ferne für gezielte Neustarts, das Starten von Systemen in definierter Reihenfolge und die Nutzungsverwaltung der Ausgänge.

APC Switched Rack Power Distribution Units (PDUs) ermöglichen eine umfassende Steuerung der Stromversorgung von Systemen und eine aktive Überwachung. Die Ausgänge können aus der Ferne ein- bzw. ausgeschaltet werden, um abgestürzte Geräte neu zu starten und die unberechtigte Nutzung einzelner Steckdosen zu unterbinden. Die zeitverzögerte Ansteuerung der Ausgänge ermöglicht das Ein- oder Ausschalten der angeschlossenen Geräte in der vom Anwender festgelegten Reihenfolge, um z. B. der Überlastung von Stromkreisen vorzubeugen. Schaltbare Rack-Stromverteiler können über sichere Internetverbindungen, Kommandozeilen-Befehle oder SNMP- und Telnet-Schnittstellen überwacht, konfiguriert und gesteuert werden. Der Zugriff auf sowie die Konfiguration und Steuerung von Switched Rack PDUs ist über sichere Web-, SNMP- oder Telnet-Schnittstellen möglich. Sie sind eine ideale Ergänzung der Plattformen von APC für das zentrale Management wie StruxureWare Data Center Expert, Operations, Capacity und Energy Efficiency. Die neuen Modelle der AP8000-Reihe bieten u. a. eine Funktion zur Überwachung der Wirkleistung (Energieeffizienz), einen Anschluss für Temperatur-/Luftfeuchtigkeitssensoren und einrastbare IEC-Anschlüsse.

Weitere Informationen
Anpassungsmöglichkeit
Breites Spektrum unterschiedlicher Ein- und Ausgänge Verschiedene Eingänge und Ausgänge für die Verteilung von 120 V, 208 V oder 230 V Netzspannung auf mehrere Anschlüsse. Bietet Anwendern die Möglichkeit zur Anpassung an unterschiedliche Stromanforderungen. Die Geräte unterstützen bis zu 14,4 kW Leistung pro Abzweig-Whip.
Stromversorgung mit Einfacheingang Über ein Abzweig-Whip können mehrere Geräte mit Strom versorgt werden; dies ist eine besonders praktische Art der Stromversorgung für Rack-Geräte. Durch die Verwendung eines Abzweig-Whips mit Standardanschlüssen verringert sich der Zeit- und Kostenaufwand für die Installation.
Für die Rackmontage Modelle für horizontale, vertikale und werkzeuglose Montage. Stellt Stromanschlüsse dort zur Verfügung, wo sie am dringendsten gebraucht werden in den Racks, in unmittelbarer Gerätenähe.
Steuerung
Integrierbar mit StruxureWare Data Center Expert Ein IT-kompatibles, skalierbares Zugangsüberwachungssystem, das kritische Alarme, Videoüberwachungs- und andere wichtige Daten erfasst, strukturiert und verteilt. Für einen einheitlichen, netzwerkweiten Überblick über komplexe physikalische IT-Infrastrukturen.
Netzwerkmanagementfunktionen Standardkonforme Netzwerkmanagement-Schnittstellen ermöglichen eine Verwaltung über Webbrowser, SNMP und Telnet. Durch den Fernzugriff bei Konfiguration und Management der Rack-PDUs sparen Anwender wertvolle Zeit. Über die Schnittstellen kann auch die Firmware installierter Geräte schnell und unkompliziert per Netzwerk-Download aktualisiert werden, um neue Produktfunktionen zu implementieren.
Display für lokale Stromüberwachung Die Gesamtleistungsaufnahme pro Rack-PDU wird im Display des Systems dargestellt. Das Display hilft, die Überlastung von Stromkreisen zu vermeiden; es gibt optische Warnmeldungen aus, wenn die Leistungsaufnahme sich dem Maximalwert des Abzweigs annähert. (Nur für bestimmte Modelle verfügbar)
Sharing für Netzeingang Ermöglicht den Anschluss von vier Rack-PDUs mit Ein- und Ausgängen, sodass nur ein Netzeingang erforderlich ist.
Flash, aufrüstbar Aktualisieren Sie die Firmware schnell und komfortabel per Netzwerk-Download, um von neuesten Produktoptimierungen zu profitieren. Um neue Features zu nutzen, müssen keine Geräte ausgetauscht werden. (Anmerkung: gilt nur für Systeme, auf die per Netzwerk zugegriffen werden kann)
Alarmschwellenwerte Legen Sie Schwellenwerte für die Auslösung von Alarmen fest, um eine Überlastung von Stromkreisen zu vermeiden. Optische Alarme sowie Benachrichtigungen, die über das Netzwerk verschickt werden, warnen Anwender vor potenziellen Problemen. (Hinweis: Nur erhältlich für Geräte mit Stromüberwachungsfunktion. Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie in den Spezifikationen der jeweiligen Modelle.)
Einschaltverzögerungen Anwender können die Reihenfolge festlegen, in der die Geräte ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch werden Überlastungen sowie Versorgungsprobleme während des Hochfahrens des Systems vermieden. Ein weiterer Vorteil bei der Festlegung der Startreihenfolge ist, dass Equipment, das von anderen Einheiten abhängig ist, erst nach deren Start hochgefahren wird und somit die korrekte Funktion sichergestellt wird.
Fernsteuerung einzelner Ausgänge Anwender können unbenutzte Ausgänge abschalten (Vermeidung von Überlastungen) oder die Stromversorgung ausgefallener Geräte wiederherstellen (kostspielige Ausfallzeiten werden verkürzt und die zeit- und kostenaufwändige Anreise zu Geräten entfällt).
Mehrstufiger Benutzerzugriff Unterstützt bis zu vier Benutzerebenen - Administrator, Gerätenutzer, Benutzer mit Nur-Lese-Berechtigung und Benutzer im Netzwerk - mit Anforderung von Benutzername und Passwort.

Produkt 1

Wählen Sie eine Produktfamilie oder eine Teilenummer für den Vergleich

Eine Produktfamilie auswählen
Bestellnummer auswählen

Produkt 2

Wählen Sie eine Produktfamilie oder eine Teilenummer für den Vergleich

Produkt 3

Wählen Sie eine Produktfamilie oder eine Teilenummer für den Vergleich