Technische FAQs

Fragen Sie uns

Die LED an meiner Back-UPS ES blinkt und es ist ein Dauerton zu hören. Was kann ich tun?

Problem:
Die LED an meiner Back-UPS ES blinkt und es ist ein Dauerton zu hören.

Produktlinie:
BACK-UPS ES

Produkte:
BE350G, BE450G, BE550G, BE650G1 und BE750G

Fehlerursache:

Vergewissern Sie sich bei einer Neuinstallation, dass die interne Batterie korrekt angeschlossen wurde.

Nehmen Sie hierzu die Bedienungsanleitung zur Hilfe.

Die Back-UPS ES führen alle 14 Tage einen internen Selbsttest durch, bei dem die eingebaute Batterie auf Funktion geprüft wird. Schlägt dieser Test fehl, so blinkt die „Power ON“ LED und ein konstanter Ton wird ausgegeben. Dies ist eine WARNUNG, dass die Batterie sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähert. Es wird empfohlen, innerhalb von 2-4 Wochen einen Austausch vorzunehmen.

Lösung:

Schritt 1:
Überprüfen Sie, dass die USV nicht überlastet ist:
 
- Die Back-UPS ES 350 unterstütz 350VA oder 200Watt am Batteriegespeisten Ausgang.
- Die Back-UPS ES 450 unterstütz 450VA oder 257Watt am Batteriegespeisten Ausgang.
- Die Back-UPS ES 550 unterstütz 550VA oder 330Watt am Batteriegespeisten Ausgang.
- Die Back-UPS ES 650 unterstütz 650VA oder 390Watt am Batteriegespeisten Ausgang.
- Die Back-UPS ES 750 unterstütz 750VA oder 450Watt am Batteriegespeisten Ausgang.



APC empfiehlt, nur den Computer und den Monitor am Batteriegespeisten Ausgang anzuschließen. Andere Geräte sollten an den Ausgängen nur mit Überspannungsschutz (Surge Protection) der USV angeschlossen werden. Mehrfachsteckdosen oder andere Überspannungsschutz-Geräte sollte NIEMALS an eine USV angeschlossen werden.
Entfernen sie übermäßige Lasten von der USV. In diesem Zusammenhang, empfiehlt es sich ebenfalls nicht, dass bei einer annähernd erreichten zulässigen Belastung (>80% am Batterieausgang), die Back-UPS ES als Master Ein-/Ausschalter für andere Geräte zu verwenden. Stattdessen schalten sie die Back-UPS ES an, warten bis der Selbsttest beendet ist und schalten erst dann die angeschlossenen Geräte an.

Schritt 2:
Ein Selbsttest sollte nur bei Vollgeladener Batterie (Batterie wurde 5 Stunden ohne Unterbrechung geladen) und normaler angeschlossener Last durchgeführt werden. Starten sie anschließend die Back-UPS ES neu, indem Sie sie ausschalten, 5 Sekunden warten und wieder neustarten. Falls der Ton verschwindet, war es eine Fehldiagnose des Batteriezustands und das Gerät wurde zurückgesetzt. Es ist jetzt wieder einsatzfähig.
Falls der Fehler nicht beseitigt wurde, fahren Sie mit Schritt 3 fort.

Schritt 3: (führen Sie diesen Schritt nur durch, falls Schritt 2 den „Batteriewechsel“-Zustand nicht behoben hat)
Die Back-UPS ES wird mit einer 3-Jahres Gewährleistung ausgeliefert, die die interne Batterie einschließt. Falls der Kauf weniger als drei Jahre zurückliegt, schreiben Sie bitte eine EMAIL an den Support und schildern Ihr Problem, trotz der mit dieser Hilfe durchgeführten Schritte.
Geben Sie bitte auch die genaue Teile- und Seriennummer, auf dem Boden der Back-UPS ES an.
 
Falls die Back-UPS ES außerhalb der 3-Jahres Gewährleistung ist, klicken sie hier für Upgrade-Optionen und Ersatzbatterie-Lösungen.
 
War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?