Unsere Marken

Welche USV-Managementsoftware sollte ich verwenden?

Es gibt 3 Versionen von PowerChute, die Ihren APC-USV(s) entsprechen.

Alternativer Standardtext

PowerChute Personal Edition

Halten Sie die wichtigen Geräte in Ihrem Zuhause und Home Office vernetzt. Schützen Sie Ihre persönlichen und beruflichen Daten und verlängern Sie die Lebenserwartung Ihres High-End-PCs mit PowerChute Personal Edition, die mit Back-USV-Modellen kompatibel ist.
Alternativer Standardtext

PowerChute Business Edition

Dank der PowerChute Business Edition, die mit Smart-USV-Modellen kompatibel ist, stellen Sie sicher, dass Ihr kleines und mittleres Unternehmen vor unvorhergesehenen Störungen der Stromversorgung geschützt ist.
Alternativer Standardtext

PowerChute Network Shutdown

Mit PowerChute Network Shutdown, das mit Smart-USV-Modellen mit einer Netzwerkmanagementkarte kompatibel ist, profitieren Sie von einer netzwerkbasierten, geordneten und bedienerlosen Abschaltung von physischen Servern und virtuellen Maschinen und schützen die Datenintegrität und reduzieren Systemausfallzeiten bei kritischen Ereignissen.

Wie sieht der Installationsprozess aus?

Personal Edition

Schließen Sie das APC-USB-Kabel an den USB-Anschluss Ihres PCs an. Laden Sie die Software anschließend direkt auf Ihren Computer. Dies dauert nur wenige Minuten. Von dort erkennt die Software die Notstromversorgung und verbundene Geräte. Anweisungen zur Installation finden Sie im Benutzerhandbuch.

Business Edition

Laden Sie PowerChute direkt auf Ihren PC. Anschließend können Sie mithilfe von SNMP mehrere Smart-UPS über das Netzwerk sehen und überwachen; ein beliebiges Netzwerkverwaltungssystem (Network Management System, NMS) von Drittanbietern. Machen Sie Geräteinformationen für Ihr bevorzugtes Unternehmens-Managementsystem verfügbar, indem Sie SNMP-Ereignisse mithilfe von PowerNet MB über SNMPv1 und SNMPv3 weiterleiten.

Netzwerkabschaltung

PCNS funktioniert in Verbindung mit der APC-Netwerkmanagementkarte (NMC), um zum Schutz der physischen und virtuellen Umgebungen mit dem USV zu kommunizieren. Für jedes Smart-UPS ist zur Kommunikation mit PCNS ein eigenes NMC erforderlich. PowerChute muss auf einem eigenen Windows-/Linux- oder anderem Server ausgeführt werden, um das System zu steuern.

Sie verwenden Back-UPS mit Mac OS?

Mac OS ist kein unterstütztes Betriebssystem für PowerChute Personal Edition. Energiemanagementfunktionen und geplantes Herunterfahren sind native Funktionen von Mac OS.
Your browser is out of date and has known security issues. It also may not display all features of this website or other websites. Please upgrade your browser to access all of the features of this website. Latest version for Google Chrome, Mozilla Firefox or Microsoft Edge is recommended for optimal functionality.

Chat

Do you have questions or need assistance? We’re here to help!