Eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung oder USV sichert die Stromversorgung für angeschlossene elektronische Systeme bei einem Netzausfall. Wird die Netzversorgung unterbrochen, oder liegen die Stromwerte außerhalb des zulässigen Toleranzbereichs, versorgt die USV die angeschlossenen, empfindlichen Systeme sofort mit sauberem Strom und schützt sie gegen Überspannungen.

APC, eine Flaggschiff-Marke von Schneider Electric, bietet USV-Lösungen für Computer und Peripheriesysteme, Netzwerke und Server sowie Datacenter und Anlagen.

Brauchen Sie Unterstützung bei der USV-Auswahl?

Nutzen Sie unseren USV-Selektor und erhalten Sie eine USV-Empfehlung, die exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.

Privathaushalte: Die elektronischen Systeme, die Sie tagtäglich für Kommunikation, Sicherheitsfunktionen und Unterhaltung nutzen, sind durch Stromausfälle, Spannungsschwankungen und andere Stromprobleme gefährdet. Eine USV verhindert Ausfälle und schützt unterschiedlichste elektronische Systeme:

  • Komponenten für (drahtlose) Netzwerke wie Router und Modems
  • Computer
  • TV-Geräte
  • Sicherheitssysteme
  • Spiel-Konsolen
  • Mobile Geräte

Unternehmen: Ausfallzeiten, die durch die Unterbrechung der Netzversorgung verursacht werden, sind für alle frustrierend und können letztlich ein ganzes Unternehmen schädigen. Jahr für Jahr entstehen Schäden in Höhe vieler Milliarden Dollar aufgrund von Ausfallzeiten, die durch Netzausfälle verursacht werden. Der Einsatz einer passenden USV könnte diese Schäden verhindern. Bei Fortune 1000 Unternehmen:

  • Durchschnittliche jährliche Kosten für ungeplante Ausfallzeiten, 1,25 - 2,5 Mrd. Euro
  • Durchschnittliche Kosten pro Stunde bei Ausfall der Infrastruktur: 100.000 Euro
  • Durchschnittliche Kosten pro Stunde bei Ausfall kritischer Anwendungen: 500.000 - 1 Mio. Euro

Für kleine bis mittlere Unternehmen ist das finanzielle Risiko noch größer, weil sie während der Ausfallzeiten keine Umsätze generieren können.

Elektronikgeräte verfügen über einen Watt-Wert und einen maximalen VA-Wert (Voltampere). Weder der Watt- noch der VA-Wert einer USV darf durch die angeschlossenen Verbraucher (Last) überschritten werden. Der Watt-Wert bezeichnet die reale vom Abnehmergerät verbrauchte Energie, während der Voltampere-Wert das Produkt aus der für die Verbraucher aufgewendeten Stromspannung und dem von den Abnehmergeräten verbrauchten Strom ist.
Watt- und VA-Werte von Computern und USV-Systemen können sich deutlich unterscheiden. Dabei ist der VA-Wert immer gleich oder größer als der Watt-Wert. Das Verhältnis zwischen Watt und VA wird als „Leistungsfaktor“ bezeichnet und entweder als Zahl (z. B. 0,8) oder als Prozentsatz (z. B. 80%) angegeben. Dieser Leistungsfaktor ist die entscheidende Messgröße bei der Auswahl einer USV für Ihre spezifischen Anforderungen. Im Allgemeinen wird empfohlen, eine USV mit einer Ausgangsleistung (Watt) zu wählen, die 20 – 25% über der Gesamtleistungsaufnahme der angeschlossenen Systeme liegt.
Das hängt davon ab, welche Systeme Sie mit der USV schützen möchten. Der Wert für die Autonomiezeit gibt an, wie lange eine USV die angeschlossenen Systeme bei einem Netzausfall mit Strom versorgen kann. Je mehr Systeme an die USV angeschlossen sind, desto kürzer ist die Autonomiezeit. Daher sollten Sie sicherstellen, dass Ihre USV nur die wirklich wichtigen Systeme versorgt.

Welche Merkmale sind entscheidend für die Auswahl einer USV?

Basis

Vom Benutzer austauschbare Batterien - Erhöht die Ausfallsicherheit, weil geschulte Benutzer zusätzliche Batterien oder Ersatzbatterien selbst installieren können.
Ausgänge - nur mit Überspannungsschutz - Schützen Sie zusätzliche elektronische Systeme gegen Überspannungen und Spannungsspitzen, ohne die Batterieleistung zur Unterstützung der wichtigsten Systeme einzuschränken.
Fehleranzeige für Gebäudeverkabelung - LED-Anzeigen melden eine mögliche fehlerhafte Verdrahtung von Gebäudestromkreisen.
Genügend Raum für den Anschluss von Steckernetzteilen - Schutz für Systeme mit Steckernetzteilen, ohne andere Ausgänge zu verdecken.
Automatischer Selbsttest - Regelmäßige Batterietests stellen sicher, dass verschlissene Batterien rechtzeitig entdeckt werden.

Erweitert

Automatische Spannungsregulierung (AVR) - Sorgt für hohe Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen durch Ausgleich von Unter- und Überspannungen ohne Nutzung der Batterie.
Rein sinusförmige Ausgangsspannung im Batteriebetrieb - Netzstromversorgung für die höchstmögliche Kompatibilität mit Servern und empfindlichen elektronischen Systemen mit aktiver Korrektur des Leistungsfaktors (LF).
SmartSlot - Erweiterung der USV-Funktionalität mit Netzwerkmanagement-Karten.
Skalierbare Autonomiezeit - Ermöglicht bei Bedarf die Nachrüstung externer Batteriemodule zur Verlängerung der Laufzeit.
Spannungsaufbereitung - Schützt angeschlossene Systeme vor Überspannungen, Spannungsspitzen (z. B. durch Blitzschlag) und anderen Störungen der Stromversorgung.

Fortgeschritten

Einstellbare Werte für die Spannungsregelung - Verlängert die Batterielebensdauer durch Vergrößerung der Eingangsspannungstoleranz oder Reduzierung der Ausgangsspannungsregelung.
Batterieladung mit Temperaturausgleich - Verlängert die Lebensdauer der Batterie durch Regulierung der Ladespannung in Abhängigkeit von der Betriebs- und Batterietemperatur.
Intelligentes Batteriemanagement - Ein intelligentes Präzisionsladesystem optimiert die Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit von Batterien.
Vorausschauende Meldung potenzieller Fehler - Analysen zur Früherkennung von Fehlern ermöglichen einen proaktiven Austausch von Komponenten.
Externe Batterien mit Plug-and-Play-Funktion - Gewährleisten während des Einbaus von Modulen zur Autonomiezeitverlängerung die unterbrechungsfreie Versorgung angeschlossener Systeme mit sauberem Strom.

Viele Stromproblems haben ihren Ursprung im öffentlichen Stromnetz. Die vielen tausend Kilometer langen Leitungen sind Wetterphänomenen ausgesetzt wie z. B. Stürmen, Gewittern, Schnee, Eis und Überflutungen. Außerdem kann das Stromnetz durch Systemausfälle oder Verkehrsunfälle beeinträchtigt werden.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Arten von Stromproblemen finden Sie im White Paper „Die sieben Arten von Stromproblemen“

 

Computer und Peripheriesysteme

USV-Systeme und Überspannungsschutz für Computer, Heimnetzwerke, externe Speicher, Game-Konsolen, Home-Server und mehr.

SmartUPS

Netzwerke und Server

Ausfallsicherheit und Power Management für Standard- und Highend-Server- sowie Speicher- und Netzwerksysteme in Unternehmen.

 

Datacenter und Anlagen

Dreiphasige USV-Systeme mit vollständig integrierten Lösungen für Unternehmensnetzwerke, Datacenter, unternehmenskritische Systeme sowie industrielle Fertigungsprozesse.

 

Spezielle Anwendungen

Sichere Stromversorgungssysteme für spezielle einphasige Anwendungen, z. B. Industriesteuerungen, erneuerbare Energien, Marine, Telekommunikation und andere.

 

USV-Management

Software, Netzwerkmanagement-Karten und Peripheriesysteme für USV-Management und sichere Systemabschaltung

 

USV-Ersatzbatterien

Ersatzbatterien (RBC) für Back-UPS, Smart-UPS und Smart-UPS On-Line.

Your browser is out of date and has known security issues. It also may not display all features of this website or other websites. Please upgrade your browser to access all of the features of this website. Internet Explorer 9 or higher is recommended for optimal functionality.

Chat

Do you have questions or need assistance? We’re here to help!