Technische FAQs

Fragen Sie uns

Network Management Card (NMC), Passwort Reset Verfahren

Problem
Vergessenes oder verlorenes Passwort der Network Management Card (NMC). Dieser Artikel bezieht sich sowohl auf die Network Management Card 1 und 2, als auch auf alle Geräte die über eine integrierte Version dieser Karten verfügen, wie Rack Power Distribution Unit (PDU) oder Rack Automatic Transfer Switch (ATS).


Produktlinie
  • Web/SNMP Card - AP9606
Geräte mit integrierter Web/SNMP Card sind (nicht ausschließlich):
Environmental Monitoring Unit 1 (AP9312TH)
  • Network Management Card 1 - AP9617, AP9618, AP9619
Geräte mit integrierter Network Management Card 1 sind (nicht ausschließlich): Metered/Switched Rack PDUs (AP78XX, AP79XX), Rack Automatic Transfer Switches (AP77XX, Environmental Monitoring Units (AP9320, AP9340, Netbotz 200)
  • Network Management Card 2 - AP9630/AP9630CH, AP9631/AP9631CH, AP9635/35CH
Geräte mit integrierter Network Management Card 2 sind (nicht ausschließlich):
2G Metered/Switched Rack PDUs (AP84XX, AP86XX, AP88XX, AP89XX), bestimmte Audio/Video Network Management enthaltende Produkte.
 
Produkte 
  • Alle Seriennummern
  • Alle Firmware Versionen(wenn nicht anders deklariert)
Ursache

Der Administrator Benutzername und/oder das Passwort wurden vergessen oder verloren und es ist eine spezielle Rücksetzmethode erforderlich um wieder den Zugriff zu erhalten.


Lösung

Diese Schritte erfordern lokalen Zugriff auf die Geräte und eine direkte Verbindung mit dem „APC serial configuration“ Kabel. Wählen Sie bitte im weiteren Verlauf die zu ihrem Gerät passende Schritte, um das Administrator Passwort zurückzusetzen.

Achtung: Verbindungen mit einem nicht-APC Kabel können bei dem unten stehenden Verfahren zu unerwünschtem Verhalten des Gerätes führen.

Web/SNMP Card & Network Management Card 1 Verfahren
Wenn Sie versuchen, das Passwort auf einer USV, die mehr als eine SmartSlot Erweiterung eingebaut hat (z.B. AP9607 Interface Expander), kann es erforderlich sein, die anderen Erweiterungen zeitweise zu entfernen, um direkt Zugriff auf die NMC Konsole zu erhalten. Sehen Sie hierzu bitte im entsprechenden Handbuch nach, wie vorgegangen werden muss. Außerdem sollte sichergestellt sein, dass die Geräte in der richtigen Reihenfolge installiert sind. Siehe dazu dieses Dokument.


1.) Wählen Sie eine serielle Schnittstelle auf ihrem Computer und deaktivieren Sie alle Dienste, die diesen Port benutzen.

2.) Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle das entsprechende Kabel für ihr Gerät mit der Network Management Card 1: 
Gerät Configuration Cable Artikelnummer
Die meisten USV mit DB-9(D-Sub)-Stecker 940-0024 oder 940-1524 (DB-9 auf DB-9)
Rack PDU (AP84XX*, AP86XX*, AP88XX*, AP89XX*, AP78XX, AP79XX) 940-0144 (RJ-12 auf DB-9)
1. Generation Rack Automatic Transfer Switch (AP7750, AP7701, AP7722) 940-1000 (DB-9 auf DB-9)
2. Generation Rack Automatic Transfer Switch (AP77XX, excluding 1st Generation SKUs) 940-0144 (RJ-12 auf DB-9)
Netbotz 200/Environmental Monitoring (AP9319, AP9340, AP9320) 940-0103 (DB-9 auf DB-9)
Rack Air Removal Unit (ACF400, ACF402) 940-0103 (DB-9 auf DB-9)
* Gerät nutzt NMC2 Passwort Resetverfahren.

3.) Verbinden Sie das serielle Kabel mit dem ausgewählten Port an dem Computer und dem Konfigurationsport an der USV/NMC1 Gerät.

4.) Öffnen Sie ein Terminal Programm (wie HyperTerminal®)
und wählen Sie den entsprechenden Port und konfigurieren Sie ihn wie folgt. (Falls ihr Gerät nicht aufgelistet ist, sehen Sie im entsprechenden Handbuch nach der Konfiguration)
 
Gerät COM Port Einstellungen
 Die meisten USV mit DB-9(D-Sub)-Stecker 2400 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control
 Rack PDU 1G und 2G** 9600 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control
1st Generation Rack Automatic Transfer Switch (AP7750) 19,200 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control for initial configuration, 2400 bps for NMC configuration – Weitere Informationen fiden Sie im Handbuch.
2nd Generation Rack Automatic Transfer Switch (AP77XX, außer AP7750) 9600 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control
Netbotz 200/Environmental Monitoring (AP9319, AP9340, AP9320) 9600 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control
Rack Air Removal Unit (ACF400, ACF402) 9600 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit, und no flow control

** Gerät nutzt NMC2 Passwort Resetverfahren.


Für dreiphasige USV ist es nötig, das Verbindungskabel von dem Port „Display“ zum PowerView Display zu entfernen, bevor das Resetverfahren gestartet wird.
 
5.) Drücken Sie Enter, (ggf. mehrmals) um die „username“ Eingabeaufforderung zu erhalten. Falls dies nicht gelingt, prüfen Sie folgendes:
  • Die serielle Schnittstelle wird von keiner anderen Anwendung verwendet
  • SCROLL LOCK ist aus/deaktiviert.
  • Die Terminaleinstellungen sind korrekt, wie in Schritt 3 erklärt.
  • Das richtige Kabel wird verwendet, siehe Schritt 2.
6.) Drücken Sie den Reset-Knopf einmal. Die Status LED blinkt schnell orange und grün im Wechsel. (*Wenn sie eine AP9606 verwenden, fahren Sie mit Schritt 7 fort) Drücken Sie den Reset-Knopf erneut, während die LED blinkt – welche dann erlischt – um Nutzernamen und Passwort vorübergehend auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen (Benutzername und Passwort sind apc).
 7.) Drücken Sie mehrmals ENTER am Computer, um wieder zur Eingabeaufforderung des Usernamens zu gelangen. Melden Sie sich dann mit den Standardzugangsdaten an (User: apc Passwort: apc). Falls Sie länger als 30 Sekunden brauchen, bricht der Vorgang ab und die Eingabeaufforderung erscheint erneut. Wiederholen Sie dann Schritte 5 bis 7 und melden Sie sich erneut an
 
8.) Wählen Sie im Control Console Menü System und dann User Manager.
 
9.) Wählen Sie Administrator und ändern Sie „User Name“ und „Passwort“ welche derzeit apc sind.

10.) Drücken Sie STRG+C zum abmelden, verbinden alle zuvor entfernten Kabel und starten alle Dienste, die Sie am Anfang des Verfahrens gestoppt haben.



Beachten Sie, dass für die Network Management Cards mit Versionen älter als 2.5 (oder Modell AP9606), Schritt 6 (erneutes Drücken des Reset-Knopfes) nicht notwendig ist:

Network Management Card 2 Verfahren

Zu beachten: Mit Firmware Version v6.X.X können der Super User oder Administrator, Konten andere Administratoren-, Geräte-, Read Only- und Network Only- Benutzerkennwörter zurücksetzen. Dieses Verfahren ist nicht notwendig, wenn ein anderes Administratorkennwort und Nutzername bekannt sind.

Um sich mit der Befehlszeile der NMC 2 Card zu verbinden, können sie einen lokalen Computer verwenden und diesen mit der seriellen Schnittstelle verbinden. Diese Schnittstelle ist mir „Console“ beschriftet und befindet auf der NMC selbst. Zusätzlich müssen Sie den Reset-Knopf mit einem dünnen Gegenstand drücken, dieser befindet sich rechts neben dem Ethernetport.

1.) Wählen Sie eine serielle Schnittstelle auf ihrem Computer und deaktivieren Sie alle Dienste, die diesen Port benutzen.

2.) Verbinden Sie das mitgelieferte Kabel (APC Artikelnummer 940-0299) mit dem ausgewählten Port am Computer und dem Configuration Port der Network Management Card.

3.) Öffnen Sie ein Terminal Programm (wie z.B. HyperTerminal®) und konfigurieren Sie den ausgewählten Port für „9600 bps, 8 data bits, no parity, 1 stop bit“, und „no flow control“.
 
4.) Drücken Sie, wenn nötig wiederholt, ENTER um zur Eingabeaufforderung “User Name” zu gelangen. Falls dies nicht gelingt, prüfen Sie folgendes:
  • Die serielle Schnittstelle wird von keiner anderen Anwendung verwendet
  • SCROLL LOCK ist aus/deaktiviert.
  • Die Terminaleinstellungen sind korrekt, wie in Schritt 3 erklärt.
  • Das richtige Kabel wird verwendet, siehe Schritt 2.


5.) Drücken Sie den Reset-Knopf einmal. Zum Betätigen des Reset Tasters hat sich eine aufgebogene Büroklammer bewehrt. Es kommt vor, daß man ein wenig „zielen muß“, um den Taster zu treffen.
Warten Sie 5-7 Sekunden während die LED nicht leuchtet, danach blinkt die Status LED schnell orange und grün im Wechsel. Drücken Sie den Reset-Knopf ein zweites Mal, während die LED blinkt, um Nutzernamen und Passwort vorübergehend auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen (Benutzername und Passwort sind apc). Die LED erlischt nach der zweiten Betätigung des Tasters.

6.) Drücken Sie mehrmals ENTER am Computer, um zur Eingabeaufforderung „username” zu gelangen. Melden Sie sich dann mit den Standardzugangsdaten an (User: apc Passwort: apc). Falls Sie länger als 30 Sekunden brauchen, bricht das Vorgang ab und die Eingabeaufforderung erscheint erneut. Wiederholen Sie dann Schritt 5 und melden Sie sich erneut an.


7a.) Nur für Firmware Version 5.X.XFoder v5.X.X: verwenden sie folgende Befehle in der Kommandozeile um Benutzername und Passwort, welche jetzt auf apc gesetzt sind:
 
user -an ihrAdministratorName
user -ap ihrAdministratorPasswort

Zum Beispiel, um den Administrator Namen auf Admin zu setzten, tippen Sie folgendes ein:
 
user -an Admin
 
7b.) Nur für Firmware Version v6.X.X: verwenden sie folgende Befehle in der Kommandozeile um die Einstellungen für den Super User zu ändern, für den der Benutzername immer apc und das Passwort temporär ebenfalls apc lautet:


user -n apc -pw ihrNeuesSuperUserPasswort
 
Zum Beispiel, um das Super User Passwort auf p@ssword zu ändern, tippen Sie folgendes ein:
 
user -n apc -pw p@ssword


Als zweites kann der Super User Zugang aus Sicherheitgründen deaktiviert werden. Neben einem möglichen Passwort-Reset kann es nun nötig sein, diesen wieder zu aktivieren, wenn kein anderer Administrator Zugang besteht oder bekannt ist. Um dies zu tun tippen Sie: 
user -n apc -e enable
 
Da der Super User ebenfalls die Passwörter für alle Konten ändern kann, können sie nun auch Passwörter anderen Nutzer zurücksetzen. Um beispielsweise das Passwort für den Benutzer upsadmin  zu ändern, tippen sie folgendes ein:
 
user -n upsadmin -pw p@ssword
 
 
 
Beachten Sie bitte: Laut der Firmware Version v6.X.X ist nicht länger möglich über die Kommandozeile Benutzernamen zu ändern. Falls ein Nutzername geändert werden muss, muss dieser gelöscht und unter neuem Namen hinzugefügt werden. Der Super User kann sich jetzt anmelden und Passwörter jedes anderen Nutzers ändern.
 
 
8.) Tippen Sie quit oder exit zum abmelden ein, verbinden Sie alle zuvor entfernten Kabel und starten alle Dienste, die Sie am Anfang des Verfahrens gestoppt haben.
War dies hilfreich?
Was können wir tun, um die Informationen zu verbessern?