Fortschreitende Vernetzung stellt IT-Verantwortliche vor neue Herausforderungen

Ratingen, 14. März 2016 – Schneider Electric stellt auf der CeBIT 2016 neue IT-Module vor: Die SmartShelter Container wurden speziell für Unternehmen entwickelt, die bislang kaum oder gar nicht über eine kritische IT-Infrastruktur verfügen. An entlegenen Standorten oder bei Platzmangel sind modulare, vorgefertigte und vorgetestete Datacenter eine schnelle und kostengünstige Alternative zu eigenen IT-Räumen.

Die SmartShelter Container umfassen eine gesamte physikalische Datacenter-Infrastruktur. Sie sind zudem mit speziell auf die IT-Racks abgestimmten Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung, Stromverteilung, Kühlung und einem erweiterbaren Kabelmanagement ausgestattet. Alle Komponenten befinden sich in eigens dafür entwickelten, feuer- und wetterbeständigen, 6 mal 12 Meter großen ISO-Containern, sind so äußerst sicher und lassen sich einfach transportieren.

Das SmartShelter-Portfolio besteht aus fünf vorgefertigten IT-Modulen mit verschiedenen Kühlungs- und Redundanzoptionen in Größen zwischen 4 bis 14 Racks. Die Racks sind mit flexiblen Kabeltrassen ausgestattet und leicht verschiebbar. Ein integriertes Lufteinhausungs- und Luftabfuhrsystem sorgt für ein hohes Maß an Energieeffizienz.

Die SmartShelter Container werden von Schneider Electric im Werk vorkonfiguriert, komplett montiert und getestet. Die Module entstehen nach exakten Spezifikationen in einer kontrollierten Produktionsumgebung. Zudem sorgt optional eine Datacenter Infrastructure Management-(DCIM)Software für eine erhöhte Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit im Datacenter. Damit gewährleisten die IT-Module eine planbare, konstante Leistung und einen optimierten Energieverbrauch. Die IT-Infrastruktur ist skalierbar und kann flexibel erweitert werden.

„Trends wie Industrie 4.0 mit zunehmender Vernetzung und Datenverarbeitungen in Echtzeit stellen IT-Verantwortliche in vielen Branchen vor große Herausforderungen. Die Infrastrukturen in Bereichen wie dem Gesundheitswesen oder der automatisierten Fertigung stoßen in diesem Zusammenhang häufig an ihre Grenzen“, erklärt Christian Stolte, Systems Engineer und Solution Architect bei Schneider Electric. „Eine ausreichende, kritische IT-Infrastruktur ist in solchen Umgebungen oft knapp. Vorgefertigte Datacenter sind hier eine zuverlässige und schnelle Alternative.“

Die SmartShelter Container sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Nach der CeBIT werden sie noch für einige Wochen im Schneider Electric Demo-Center in Seligenstadt zu sehen sein. Weitere Informationen sind unter folgendem Link verfügbar: http://www.schneider-electric.com/en/product-range/62320-smartshelter-container

Über Schneider Electric
Schneider Electric ist der globale Spezialist für Energiemanagement und Automation. Mit einem Umsatz von etwa 27 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015 kümmern sich unsere über 160.000 Mitarbeiter um Kunden in mehr als 100 Ländern, unterstützen sie dabei, ihre Energie und ihre Prozesse in sicherer, zuverlässiger, effizienter und nachhaltiger Weise zu managen. Vom einfachen Schalter bis hin zu komplexen Anlagen verbessern unsere Technologie, unsere Software und unser Service die Art und Weise, wie unsere Kunden ihr Geschäft managen und automatisieren. Unsere vernetzte Technik gestaltet Industrien um, verwandelt Städte und bereichert Leben.

Bei Schneider nennen wir dies Life Is On.
www.schneider-electric.de

Follow us on:https://twitter.com/SchneiderElecDE

Pressekontakt
LEWIS Communications GmbH

Christiane Conrad / Elisabeth Wagner / Monique Gepp
Tel: +49 (0) 89 17 30 19 - 0
E-Mail: schneider@teamlewis.com

Unternehmenskontakt für Redaktionen
Schneider Electric

Thomas Hammermeister
Tel: +49 (0) 21 02 4 04 - 94 59
Mobil: +49 (0) 172 2179386
E-Mail: thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Lesen Sie die Neuigkeiten von Schneider Electric

Hier klicken