Das Urteil ist gefallen: Der oberste Gerichtshof von Nevada vertraut auf USV-Systeme von Schneider Electric

Wenn ich an den obersten Gerichtshof denke, kommt mir sofort das Bild von neun Richtern in den Sinn, die auf einer Bank sitzen und viele Fragen stellen (bis auf Clarence Thomas), um ihrem Gegenüber auf den Zahn zu fühlen. Computer oder iPads haben in diesem Bild keinen Platz.

Hinter den Kulissen jedoch wartet eine ganze Menge an Rechnerleistung, zumindest beim obersten Gerichtshof von Nevada. Dieser verfügt an seinen beiden Standorten in Carson City und Las Vegas über ca. 150 Benutzer und etwa 200 Computer, so Fred Aker, der Netzwerkspezialist des Gerichtshofs. Sein Datacenter umfasst etwa 10 Racks, ein kleineres Rack ist an einem sekundären Standort untergebracht.

Das raue Klima Nevadas bringt laut Aker auch einige Stromversorgungsprobleme mit sich. „Besonders in Carson City ist das Stromnetz nicht gerade perfekt. Wir haben mit mehreren schnell auftretenden Stromausfällen zu kämpfen, die durch elektrische Stürme verursacht werden“, erläutert Aker. „Oft flackert unsere Beleuchtung. Dann sprinte ich in den Serverraum, wo aber alles in Ordnung ist, da wir über Notstromversorgungen für alle Systeme verfügen. Alle Desktops bleiben aktiv und alle Mitarbeiter produktiv.“

Dies verdankt der oberste Gerichtshof von Nevada den USV-Systemen von APC by Schneider Electric™, betont er. Im Datacenter nutzt der Gerichtshof eine Symmetra PX 70, die „mit Batterien vollgepackt ist“, um über 53 Minuten Notstrom zu liefern.

„Wenn etwas passiert und der Generator nicht startet, schaffen wir es rechtzeitig von zu Hause ins Büro“, so Aker. „Die Systeme von APC halten uns den Rücken frei. Es ist noch kein Problem aufgetreten, bei dem sie versagt haben.“

Der Gerichtshof nutzt Smart-UPS 500-Geräte für die Notstromversorgung der meisten Desktops sowie eine Smart-UPS 750 für Poweruser-Rechner.

Auf die Frage, warum er von den USV-Geräten von APC by Schneider Electric™ so überzeugt ist, hat Herr Aker schnell eine Antwort parat.

„Ich mache das jetzt schon seit 30 Jahren und das ist einfach das beste Gerät, das ich finden konnte“, erklärt er. „Ich sehe keinen Grund für einen Herstellerwechsel.“
Das vollständige Interview mit Fred Aker, das am Stand von Schneider Electric auf der Interop 2014 in Las Vegas aufgenommen wurde, finden Sie im Video.