Nach dem großen Erfolg bei den Emmys für Breaking Bad (und den falschen Gerüchten zu einer sechsten Staffel) habe ich über die Serie und ihre vielfältigen Ebenen nachgedacht. Natürlich war ich von der Haupthandlung gefesselt, doch auch der Subtext hat mich fasziniert. Dieser steckt nämlich voller wertvoller Lektionen, die sich auch auf unsere Nutzung und Implementierung von Technologien anwenden lassen. Das Tolle an dieser Serie ist, dass diese Weisheiten von einem beliebigen Charakter stammen können. Hier beispielsweise eine Beobachtung von Mike, einem Ex-Polizisten, der zum Gangster wurde. In der Szene spricht er mit Walt, der Hauptrolle der Serie, über die Fehler, die er in seinem Leben begangen hat. „Die Moral der Geschichte ist, ich hatte eine halbe Sache gemacht, statt Nägel mit Köpfen. Diesen Fehler mache ich nie wieder. Keine halben Sachen mehr, Walter.“ – Mike

Meiner Meinung war das eine der besten Szenen in einer Serie, die ohnehin schon einige der großartigsten Szenen der Fernsehgeschichte enthält. Natürlich ist Mike mit seinem Fehler nicht alleine. Wir alle haben schon an irgendeinem Punkt in unserem Leben halbe Sachen gemacht. Wir nehmen den Weg des geringsten Widerstands, wenn wir:

  1. eine Aufgabe für unwichtig halten 
  2. erkennen, dass eine Aufgabe wichtig ist, wir aber nicht die Zeit/Mühe/Mittel für eine vollständige Erledigung opfern möchten
  3. nicht erkennen, wie wichtig eine Aufgabe ist, und sie daher als unwichtig behandeln

Angesichts des Wachstums der vernetzten Privathäuser haben viele von uns ohnehin schon viel zu viel zu tun. Unsere Heimnetzwerke fallen dabei oftmals in die dritte der oben genannten Kategorien. Damit Sie verstehen, wie wichtig das Heimnetzwerk inzwischen ist, betrachten Sie die folgenden Daten aus dem Virtual Networking Index von Cisco:
  • 2/3 aller Tablets verfügen nicht über eine Mobilfunknetzverbindung und können nur über WLAN genutzt werden.
  • 45% aller mobilen Daten werden „ausgelagert“ (d. h. sie sind nur über WLAN zugänglich, nicht über das Mobilfunknetz).
  • Das gesamte jährliche Wachstum des mobilen Datenverkehrs wird bis 2018 zwischen 50% in Nordamerika und Westeuropa und ganzen 70% im Nahen Osten und Afrika betragen.
Berücksichtigt man diese Tatsachen, ist es schockierend, dass der Großteil der modernen Heimnetzwerke und verbundenen Systeme nicht gesichert sind – ein eindeutiges Beispiel für „halbe Sachen“. Als einzigen Grund kann ich mir nur vorstellen, dass die Leute die entscheidende Rolle, die das Heimnetzwerk in ihrem Alltag spielt, nicht erkannt haben. Zudem scheinen sie nicht zu wissen, wie einfach es ist, ihren Zugriff auch während eines Stromausfalls zu gewährleisten.

Ganz gleich, wie Sie Ihr Heimnetzwerk nutzen (ob zum Streamen von Videos, zum Betreiben eines IP-Telefons, zur Telearbeit, zum Spielen oder für weitere Zwecke) – Sie sollten Ihr Heimnetzwerk unbedingt über einen Batteriebackup sichern, der Ihnen eine ausreichende Laufzeit bei längeren Stromausfällen bietet. 30 Minuten gelten in der Regel als benötigte Mindestzeit. Je nachdem, wo Sie leben und wie Sie Ihr Netzwerk verwenden, benötigen Sie jedoch möglicherweise deutlich mehr.

Nutzen Sie das Selbsteinschätzungs-Tool von APC by Schneider Electric™ (hier), um Ihre Anforderungen zu ermitteln. Klicken Sie alternativ hier, um mehr über moderne Lösungen mit langen Laufzeiten (von ca. 4,5 Stunden) zur Versorgung Ihrer Heimnetzwerkgeräte zu erfahren.

Von Ihrem Heimnetzwerk hängt viel ab. Egal, wie Sie es schützen, machen Sie dabei niemals halbe Sachen, sondern Nägel mit Köpfen.